Wildpark Frankenhof Reken
Frankenstraße 3248734 Reken
Greifvogelflugschau um 13.30 und 15.30 Uhr 2. Juli 2017 13:30 Uhr
Kind klettert im Trollland

Frankenstraße 3248734 Reken 0 28 64 - 17 15

Auf dem gesamten Erlebnisareal gibt es noch mehr zu entdecken: u. a. Wippe, Schaukeln, Lauftrommel und Drehteller. Die Eltern können einfach mitmachen oder das Treiben von den Bänken oder Picknickstellen aus beobachten.

Erlebnis-Spielplatz

Schon von weitem sieht man den Turm der Teppichrutsche auf dem Erlebnisspielplatz. Er ist insgesamt 12 Meter hoch. Also gleich einen Bast-Teppich unter den Arm klemmen und hinauf zum Startplatz in luftiger Höhe steigen. Die Teppichrutsche ist ein Riesenspaß für die ganze Familie! Wie wäre es mit einem Wettrutschen? Wer erreicht auf den vier parallelen Wellenbahnen am schnellsten das Ziel? Geeignet für große und kleine Gäste sind auch unsere beiden etwa 150 qm großen Luftkissen. Gemeinsam kann man dort wie auf einem riesigen Trampolin hüpfen, springen oder sich einfach auf den Hosenboden setzen und durchschaukeln lassen.

Sehr beliebt bei kleinen Entdeckern ist auch der große Kletterturm. Hinauf geht’s über Netze und Leitern, hinab durch eine der drei Tunnelrutschen. Und auch für Jugendliche und Erwachsene bieten wir eine echte Herausforderung: den großen Kletter-Vulkan. Auf mehreren Routen mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad gilt es, die Spitze des Vulkans zu erklimmen. Sieht einfach aus, ist es aber nicht. Versuchen Sie es selbst!

Besonders bei schönem Wetter zieht unser großer Wasser-Spielplatz die kleinen Besucher in seinen Bann. In der Mitte des Areals thront das Piratenschiff „Black Pearl“. Rundherum heißt es an verschiedenen Stationen „Wasser marsch!“ Von verschiedenen Zapfstellen gelangt das kühle Nass über Stauwehre und verschiedene Wege wieder ins Sammelbecken, in dem man natürlich auch herrlich planschen kann.


Trollland

Wo liegt das Trollland? Na, in Reken, im Wildpark Frankenhof. Ihr findet es gleich gegenüber vom großen Erlebnisspielplatz, nahe der Elch Lodge. Die extravagante Großspielanlage erstreckt sich auf einer rund 200 qm großen Lichtung, umrahmt von hohen Bäumen. Über einen schmalen Pfad und durch das „Schwebende Tor“ gelangt man zu dem mystischen Areal. Zunächst muss man noch vorbei an den verzauberten Bäumen, die sich beim Vorübergehen bemerkbar machen (nicht erschrecken!).

Die Klettertürme des Trolllands erinnern an riesige Pilze. Alle fünf sind mit Kletternetzen, Rutschen und Stiegen ausgestattet und mit Knüppelbrücken untereinander verbunden. Schnell ist der Entdeckergeist der Kleinen geweckt und mit Freude geht es auf „Krabbel-Tour“ durch das Labyrinth. Und wenn ab und zu ein Kopf durch ein Fenster lugt, kann man den puren Spaß auf den Gesichtern der kleinen Entdecker ablesen.

Apropos: Natürlich ist auch die Nutzung des Trolllands bereits im Preis enthalten und kostet Sie keinen Cent extra!


Wasserspielplatz

Besonders an den warmen Tagen im Sommer ist unser Wasserspielplatz heiß begehrt. Hier kann man nach Herzenslust mit dem nassen Element matschen, planschen und toben. (Tipp für die Eltern: Wechselkleidung für die Kleinen einpacken.)

Im Zentrum des Wasserspielplatzes thront die majestätische „Black Pearl“, der Nachbau eines Piratenschiffes. Das weckt die Phantasie und schnell werden aus den lieben Kleinen „Freibeuter der Meere“, die das Schiff entern.

Auf dem Areal selbst laden Rinnsale mit Stauscheiben, Wasserpumpen und Spritzdüsen zum Spielen und Probieren ein. Die Eltern machen einfach mit, oder gönnen ihren Füßen eine Abkühlung im nassen Element.


Kleinkinderspielplatz

Der Wildpark Frankenhof ist ein tolles Ausflugsziel für die ganze Familie. Daher haben wir auch für die „Minis“ einen eigenen Bereich eingerichtet. Der Kleinkinderspielplatz befindet sich gleich bei der Elch Lodge. So können die Eltern einen Kaffee oder eine Erfrischung genießen, und den Nachwuchs beim Spielen im Auge behalten. Der kann in der Zwischenzeit im Sand buddeln oder sich an einem der diversen Spielgeräte vergnügen. Denn Spielspaß und Freude am Entdecken ist keine Frage des Alters.


Mooncar-Bahn

Gleich neben der Elch-Lodge befindet sich die Mooncar-Bahn. Durch bloße Muskelkraft setzt man das Fahrzeug mit den Pedalen in Bewegung. Das Steuern der wendigen Moon-Cars erfolgt über zwei Hebel, die rechts und links von der Sitzschale angebracht sind. Es bedarf schon einiges Geschicks um die wendigen Wagen durch den Parcours zu steuern, ohne anzuecken. Hoher Spielspaß ist garantiert und ganz nebenbei wird die Feinmotorik der Kinder gefördert.


Streichelzoo

Im Streichelzoo und im großen Freigehege kann man hautnah Kontakt mit den Tieren aufnehmen. Über eine kleine Brücke gelangt man in den Streichelzoo und wird dort gleich von den zahlreichen Ziegen und Schafen begrüßt. Sie sind handzahm und lassen sich gern füttern und streicheln. Für die Eltern heißt das: Fotoapparat bereithalten, denn im Streichelzoo bietet sich reichlich Gelegenheit für einen Schnappschuss.

Auch das große Freigehege mit dem Damwild kann man durch eine Schleuse betreten. Ein Rascheln mit der Futterschachtel, schon wird man von den zutraulichen Tieren umlagert. Da die Tiere auch schon mal aufdringlich werden können, sollten kleine Kinder das Freigehege nur in Begleitung eines Erwachsenen betreten.

Bitte beachten Sie:
Das Füttern der Tiere im Park ist erlaubt. Allerdings ausschließlich mit dem verträglichen Originalfutter, das Sie am Kiosk oder aus einem unserer Automaten gegen ein geringes Entgelt erhalten. Bitte verfüttern Sie keine eigenen mitgebrachten Lebensmittel an unsere Tiere. Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Fährtenleser

Jedes Tier hinterlässt seine eigenen Spuren, an denen ein erfahrener Fährtenleser genau ablesen kann, um welche Art es sich handelt. Willst Du wissen, wie der Fußabdruck eines Rehs aussieht? Dann besuche unsere Station „Fährtenleser“, ganz in der Nähe des Wolf-Geheges.

Dort findest Du eine große Fläche mit feinem Sand und einige große Stempel. Drücke sie in den Sand und Du erkennst jeweils den Fußabdruck eines Tieres. Den brauchst Du jetzt nur noch mit der Abbildung auf dem Aushang vergleichen und Du weißt, zu welchem Tier der Fußabdruck gehört. Doch aufgepasst: Einige ähneln sich sehr – man muss manchmal schon genau hinsehen, wenn man ein guter Fährtenleser werden will. Vielleicht schafft ihr es sogar, nach ein wenig Übung das richtige Tier zu erraten, ohne auf die Schautafel zu sehen!


Erlebnis-Pfad

Balancieren, Klettern und Hangeln ist angesagt auf dem abenteuerlichen Erlebnispfad. Das schärft die Sinne! Unsere große Strohburg ist ein beliebter Platz zum Toben und Klettern. Gleich daneben haben wir einige Rastplätze eingerichtet. So können sich die Erwachsenen eine kleine Verschnaufpause gönnen – es sei denn, sie haben auch Spaß am Toben im Stroh und machen einfach mit.

Der Erlebnis-Pfad ist im Übrigen nicht zu übersehen, denn er befindet sich ganz in der Nähe der Tipis. Sie bilden einmal im Jahr die Kulisse für den „Indianertag“ im Wildpark Frankenhof (vgl. Terminübersicht). Und wenn hier keine Indianertänze, begleitet von rhythmischem Trommeln, aufgeführt werden, dienen die Tipis oft als beliebter Rastplatz für Kindergarten-Gruppen und Schulklassen


Hoch- und Weitsprung

In der Nähe des Bienenstocks befindet sich eine Erfahrungsstation, bei der man seine Kräfte mit denen der Tiere messen kann. Wie weit kannst Du springen? So weit wie eine Maus oder ein Hase? Und wie schneidest Du bei der nächsten tierischen Disziplin ab? Schaffst Du es, höher zu springen als eine Katze? Finde es heraus beim Hoch- und Weitsprung der Tiere!

Zunächst heißt es Anlauf nehmen und mit einem kräftigen Sprung in Richtung Sandgrube abheben. Nach der Landung reicht ein Blick auf die Infotafel, die sich am nächsten zu Deiner Landestelle befindet. Hier siehst Du das Tier abgebildet, das in etwa so weit springen kann wie Du.

Der Hochsprung ist noch ein wenig anstrengender. Hier gilt es, aufgestellte Poller per „Bocksprung“ zu überwinden. Wie viele Poller schaffst Du? Mit welchem tierischen „Gegner“ kannst Du es beim Hochsprung locker aufnehmen und wer ist Dir haushoch überlegen? Nach der Übung bist Du schlauer!

Vollmondführung 7. Juli 2017 21:30 Uhr

Wir verwenden Cookies, um die Dienste ständig zu verbessern und bestimmte Features zu ermöglichen. Indem Sie hier fortfahren, stimmen Sie dieser Verwendung zu.